Home   |  Kontakt   |  H.E.L.P. Global
 
Home > H.E.L.P. > H.E.L.P.-Geschichte

H.E.L.P.-Geschichte

Die Entwicklung extrakorporaler Blutreinigungsverfahren

In der Entwicklung extrakorporaler Blutreinigungsverfahren bahnte B. Braun der LDL-Apherese als anerkannte Therapieoption bei der Behandlung schwerer therapierefraktärer Fettstoffwechselstörungen den Weg.

Nach den Ideen von H. Wieland und D. Seidel wurde 1980–1983 dieH.E.L.P.-Apherese in Zusammenarbeit mit B. Braun entwickelt.

Nach ersten Vorversuchen begannen 1985 in einer Probandenstudie die H.E.L.P.-Behandlungen. Die darauf folgende Pilotstudie konnte 1987 erfolgreich abgeschlossen werden. In zwei öffentlich geförderten Multizenterstudien wurde schließlich zwischen 1987 und 1994 die Wirksamkeit und Relevanz der H.E.L.P.-Apherese nachgewiesen. 1994 erfolgte die Zulassung nach Arzneimittelrecht als genehmigte, im gesetzlichen Leistungssystem verankerte Therapieoption.